Zurück zu den Testberichten

Mit der OM-D E-M1 durch Istanbul

Begleiten Sie Hayrettin Bilgin durch die Metropole Istanbul und lernen Sie die Olympus E-M1 dabei besser kennen. 

Die 14-Millionen-Metropole

Istanbul, 14-Millionen-Metropole am Bosporus und Kulturhauptstadt 2010, Brücke zwischen Asien und Europa, berührt alle unsere Sinne. Ein Besuch in Istanbul bedeutet, die Stimmungen für sich zu entdecken, sich begeistern zu lassen, zu staunen, zu riechen, zu hören und die Metropole in außergewöhnlichen Bildern festzuhalten … Istanbul ist chaotisch, bitter, süß, asiatisch, europäisch, orientalisch ... aber immer unglaublich spannend und exotisch, egal wann und wo, ob tagsüber oder nachts.

Inkognito? Nicht wirklich.

Ist es nicht schön, all das festhalten zu können, ohne Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen?

Wenn man in der Hand eine große Kamera hält, sorgt man unwillkürlich für eine gewisse Aufmerksamkeit. Dieses Phänomen lässt sich z.B. durch die Nutzung einer kleinen und unauffälligen Kamera der Olympus OM-D Serie mit Leichtigkeit und vor allem Subtilität vermeiden. Das System der OM-D ist so kompakt, dass es viele Beobachter zu täuschen vermag. Sie glauben man wäre nur ein Tourist, der Hobby - Aufnahmen macht. Dies führt dazu, dass solche Bilder entstehen.

Armut. Hunger. Obdachlosigkeit.

Das Bild entstand im März 2015, an einem frischen Frühlingstag in Istanbul, in einem Viertel mit syrischen Flüchtlingen. Das Bild trägt den Namen „Glücklich“, weil diese Kinder aus der Hölle auf Erden kommend einfach nur glücklich darüber sind, ihr Dasein fortführen zu dürfen, trotz Armut, Hunger, Obdachlosigkeit und Einsamkeit. Diese Kinder haben, wie jedes andere Kind auch, ein Recht auf ein glückliches sowie besseres Leben. Jene Kinder, deren Leid man in ihren Augen erkennen und fühlen kann, die mich emotional äußerst berührten, habe ich wie folgt festgehalten:

Der rechte Augenblick.

Mit diesem Zitat möchte ich abschließen: „Bereit sein ist viel, warten zu können ist mehr, doch erst den rechten Augenblick nützen ist alles.“ – Arthur Schnitzler

Fotos von Hayrettin Bilgin

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×