Zurück zu den Testberichten

Die Olympus E-M5 Mark III mit Ben Simon Rehn im Test

Ben Simon Rehn testet die Olympus OM-D E-M5 Mark III im isländischen Hochland.

Zur Olympus OM-D E-M5 Mark III

Isländisches Hochland und die Olympus E-M5 Mark III

– letzte Aktualisierung:

Der Test der OM-D-EM5 Mark III führte in die Anfänge des isländischen Hochlands. Genauer gesagt in das Gebiet vom Donnergott Thor, Thorsmörk. Dorthin, wo ich vor sechs Jahren meine Island-Reise startete, in eben jenes verstecke, mystische Tal, das ich noch heute regelmäßig besuche. Oft sind es erste Erfahrungen und Eindrücke, die uns im Gedächtnis bleiben und zu meinem Glück war es eine der schönsten Gegenden Islands.

In Thorsmörk sticht die unbeschreiblich schöne Landschaft heraus. Tiefe Schluchten, bewachsen mit saftig grünem Moos und lange Wanderwege zu fantastischen Aussichtspunkten auf die angrenzenden Vulkane, die unter Gletschern begraben liegen, sind ein Genuss für Augen und Seele. 
Wilde

Produkt in diesem Artikel

Olympus OM-D E-M5 Mark III

Olympus OM-D E-M5 Mark III

mehr erfahren