Zurück zur Übersicht

Fotografieren ohne Grenzen

Das Leben ist voll von einzigartigen Momenten. Mit der EOS-1D X Mark III kannst du viel mehr davon festhalten und als visuelle Geschichte mit der ganzen Welt teilen.

Jetzt bestellen

Die neue Canon EOS 1D X Mark III vorgestellt

– letzte Aktualisierung:

Nachdem wir bereits Anfang November über die Ankündigung der Canon EOS 1D X Mark III berichtet haben, freuen wir uns, dir hier genaue Details zu dieser Kamera vorzustellen.

 

In schwierigen Aufnahmebedingungen und bei hohem Arbeitsdruck machst du mit der Canon EOS-1D X Mark III das Bild, mit dem du dich von der Konkurrenz abhebst. Sie ist das ultimative Werkzeug mit erstklassigen Low-Light-Eigenschaften, Deep-learning AF und 5,5K RAW-Video.

Die EOS 1D X ist schneller als schnell

Viele spannende Momente sind schon im Bruchteil einer Sekunde Vergangenheit: ein Sprinter am Ziel oder ein Fischadler beim Fang seiner Beute an der Wasseroberfläche. In solchen Momenten darf man einfach keinen Fehler machen. Den Bruchteil einer Sekunde zu früh oder zu spät und du hast den Moment verpasst – und meist kommt er nie wieder. Aus diesen Gründen haben wir die Canon EOS-1D X Mark III entwickelt.

Reihenaufnahmen mit bis zu 20 B/s

Die Canon EOS-1D X Mark III kann im Live View Modus bis zu zwanzig 20,1-Megapixel-Bilder pro Sekunde im Vollformat aufnehmen. Dabei wird entweder der mechanische Verschluss verwendet oder ein elektronischer Verschluss, der extrem leise Aufnahmen ermöglicht.

Bei der Arbeit mit dem optischen Sucher der Kamera sind bis zu 16 Bilder pro Sekunde möglich – ein außergewöhnlicher Erfolg für eine DSLR Kamera, der nur durch die enorme Erfahrung von Canon im Bereich der Mechanik zu erreichen war. Die Antriebsmotoren, die den Spiegel hoch und runter bewegen, sind so präzise abgestimmt, dass der Spiegel nahezu ohne „Spiegelschlag“ an die Ausgangsposition zurück kehrt.

Der Verschluss der Canon EOS-1D X Mark III ist dabei auf ca. 500.000 Auslösungen ausgelegt. Das ist ein ganz neues Niveau an Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit, was Profis auch in stressigen Situationen ein beruhigendes Gefühl vermittelt.

Zwei CFexpress Speicherkarten-Steckplätze

Die Canon EOS-1D X Mark III verwendet CFexpress – die neueste Generation Speichermedium der Compact Flash Association. Diese Karten bieten eine deutlich erhöhte Schreibgeschwindigkeit, wodurch Reihenaufnahmen mit bis zu 20 B/s im RAW- und im JPEG-Format für bis zu 1.000 Bilder sowie RAW-Videoaufnahmen mit 5,5K Auflösung möglich werden.

Basierend auf dem Feedback professioneller Fotografen ist es nun auch möglich, auf einer Karte nur Bilder und auf der anderen Karte nur Videos zu speichern.

Sehen in Echtzeit

Mit dem erstklassigen optischen Sucher der Canon EOS-1D X Mark III siehst du das Geschehen vor der Kamera ohne jegliche Verzögerung. Durch diese Echtzeitansicht kannst du schneller reagieren und den Moment einfangen, den andere, die mit einem noch so schnellen elektronischen Sucher arbeiten, verpassen.

Die Power von DIGIC X

Im Herzen der Canon EOS-1D X Mark III befindet sich ein einzelner DIGIC X Bildprozessor. Dieser Prozessor ist wesentlich leistungsstärker als vorherige DIGIC-Prozessoren und ermöglicht die unglaubliche Geschwindigkeit der Canon EOS-1D X Mark III. Neben der exzellenten Bildqualität in praktisch jeder Aufnahmebedingung ermöglicht der DIGIC X auch Reihenaufnahmen mit bis zu 20 Bildern pro Sekunde bei vollem AF/AE und kamerainterner DLO-Verarbeitung.

Immer gestochen scharf

Egal, ob du mit dem sensationellen optischen Sucher der Canon EOS-1D X Mark III arbeitest oder mit dem 7,62 cm großen Touchscreen-LCD – du kommst nicht umhin, die enorme Geschwindigkeit und Präzision des revolutionären AF-Systems zu bemerken. Die Deep-learning Algorithmen wurden so programmiert, dass sie verschiedene Sportarten erkennen. Und die Gesichts- und Augenerkennung wurde so optimiert, dass sie nun auch bei Brillen- und Helmträgern arbeitet.

Egal, wie schnell die Action ist – die Canon EOS-1D X Mark III ist schneller, wenn sie den Fokus anpasst, damit du das perfekte Bild machst.

Spezieller Bildsensor und Prozessor zur Fokussierung

Mit Einführung der EOS 650 im Jahr 1987 haben wir mit dem CMOS-AF-Zeilen-Sensor den SLR-Markt revolutioniert. Dieser war so leistungsstark, dass er noch heute in DSLRs verbaut wird – die Canon EOS-1D X Mark III geht mit ihrer neuen Technologie noch einen Schritt weiter.

Wenn du mit dem optischen Sucher der Canon EOS-1D X Mark III deinen Bildausschnitt komponierst und für die Aufnahme die Schärfe kontrollierst, dann erlebst du dabei eine echte Revolution bei der Fokusleistung. Ein spezieller CMOS-Bildsensor steht ausschließlich für den Autofokus bereit und verbessert dank wesentlich mehr Fokuspunkten im Sucher die Genauigkeit und Präzision. Die schnelle AF-Verarbeitung übernimmt der dedizierte DIGIC 8 Prozessor. Seine einzige Aufgabe besteht darin, sich um den AF zu kümmern, wenn der optische Sucher verwendet wird.

Die Canon EOS-1D X Mark III verfügt über 191 AF-Felder, von denen 155 Kreuzsensoren für zusätzliche Empfindlichkeit ausgelegt sind – das ist perfekt, um auch bei wenig Licht einen korrekten Fokus auf dynamische Motive bei der Sport- und Tierfotografie zu gewährleisten. Diese AF-Punkte können einzeln für eine hochselektive Fokussierung verwendet werden. Beispielsweise in kleinen Gruppen und Zonen, die sich innerhalb des Bildausschnitts anordnen lassen – oder die Kamera die besten Punkte für eine automatische Fokussierung ermitteln zu lassen.

Das Verhalten der kontinuierlichen Fokussierung der Kamera kann je nach Art der Aufgabenstellung optimal angepasst werden. Dazu stehen vier Grundeinstellungen zur Verfügung – und es gibt jetzt die neue Einstellung Auto Case, die das für die jeweilige Aufgabe am besten geeignete Verhalten automatisch bereitstellt.

Spiegel-System

Damit die Canon EOS-1D X Mark III auch bei schnellen Reihenaufnahmen präzise fokussieren kann, verfügt sie über ein völlig neu entwickeltes Spiegelsystem. Es kommt darauf an, dass der Spiegel der Kamera zwischen den Aufnahmen so schnell wie möglich in die Ruhepositionen zurückkehrt und ohne „Spiegelschlag“ eine präzise Führung des Lichts auf den AF-Sensor gewährleistet. Dieser Vorgang wiederholt sich im Inneren der Canon EOS-1D X Mark III bis zu 16 mal pro Sekunde – eine außergewöhnliche Leistung der anspruchsvollen Feinmechanik.

Dual Pixel CMOS AF

Wenn die Canon EOS-1D X Mark III wie eine spiegellose Kamera zum Einsatz kommt, erfolgt die automatische Fokussierung im Live View Modus im perfekten Zusammenspiel mit dem bewährten Dual Pixel CMOS AF-System. Dadurch dient praktisch jeder Pixel auf dem Sensor der Kamera gleichzeitig als Bildpixel und als AF-Pixel zur Phasenerkennung.

Der Dual Pixel CMOS AF ist bei der Aufnahme von Einzelbildern besonders schnell und sich bewegende Objekte werden bei Videoaufnahmen innerhalb des Bildausschnitts präzise verfolgt – die Filme wirken deshalb optisch deutlich flüssiger, was professionelle Pull-Fokus-Effekte von einem Objekt zum anderen ermöglicht.

Dank Implementierung der Dual Pixel CMOS AF Technologie bietet die Canon EOS-1D X Mark III AF-Pixel über die gesamte Höhe des Sensors und über 90 Prozent der Breite. Die Leistung wurde auf ein Niveau gesteigert, mit der du jetzt mit bei Reihenaufnahmen von zu 20 Bildern pro Sekunde schneller und genauer kontinuierlich fokussieren kannst. Die intelligenten Algorithmen des Deep-learning AF sind nicht nur bei Verwendung der Kamera im Suchermodus verfügbar. Sie stehen auch dem Dual Pixel CMOS AF zur Verfügung. Du kannst deshalb sicher sein, dass die kritische Schärfe bei sich bewegenden Motiven – sei es Tier oder Mensch – stets erhalten bleibt.

Bildqualität

Gutes Licht, schlechtes Licht oder praktisch gar kein Licht – die Canon EOS-1D X Mark III liefert bei jeder Bedingung exzellente Ergebnisse. Von den tiefen Details in dunklen Bildbereichen bis hin zur Präzision der Farben – die Aufnahmen werden einfach immer beeindruckend.

Maßgeschneiderter 20,1-Megapixel CMOS-Sensor

Die Canon EOS-1D X Mark III arbeitet mit der neuesten Generation unserer modernen CMOS-Bildsensor-Technologie. Der 20,1-Megapixel-Vollformatsensor wurde speziell für diese Kamera entwickelt – er bietet ein Optimum an Bildqualität, Leistung und Arbeitsgeschwindigkeit.

Im Vergleich zum Vorgängermodell bietet die Canon EOS-1D X Mark III einen erhöhten Dynamikumfang, eine bessere Rauschunterdrückung bei allen ISO-Einstellungen und ein schnelleres Auslesen der Bilddaten. Die native ISO-Empfindlichkeit liegt bei ISO 100 bis ISO 812.900 und lässt sich bis zu unglaublichen ISO 50-812.600 erweitern. Damit setzt die Kamera neue Standards in Bezug auf Low-Light-Eigenschaften.

Die Canon EOS-1D X Mark III bietet zudem einen Gaussschen Tiefpassfilter (TPF), der die Bildung von Moiré noch effektiver unterdrückt als Standard-TPF-Designs und zugleich für noch schärfere und detailreichere Aufnahmen sorgt.

DIGIC X Bildprozessor

Die Canon EOS-1D X Mark III arbeitet mit einem einzelnen DIGIC X Prozessor, der ein vollkommen neues Leistungsniveau ermöglicht – genau das, was Profis brauchen, die keine Kompromisse eingehen wollen. Mit dem Prozessor konnte auch ein neuer Standard in puncto Energieeffizienz gesetzt werden. Die Akkureichweite ist so doppelt so hoch wie bei der EOS-1D X Mark II.*

Das heißt auch, du kannst Reihenaufnahmen mit bis zu 20 B/s im Live View Modus, bzw. 16 B/s mit dem optischen Sucher der Canon EOS-1D X Mark III aufnehmen – mit voller AF und AE Nachführung – und der Pufferspeicher reicht für mehr als 1.000 Aufnahmen in einer Sequenz. Aber der DIGIC X ist mehr als nur schnell.

Der DIGIC X sorgt für weniger Bildrauschen bei allen ISO-Einstellungen, mehr Schärfe dank einer innovativen Anpassung der Klarheit und mehr Dynamikumfang dank einer Optimierung von Automatischer Belichtungsoptimierung und Tonwertpriorität + Technologie.

Der DIGIC X ist das Gehirn für den Deep-learning AF der Canon EOS-1D X Mark III und steuert auch die kamerainternen Vorgänge des Digital Lens Optimizer. Der Bildprozessor korrigiert dabei optische Fehler, die durch die Objektivkonstruktion allein nicht kompensiert werden können, wie beispielsweise Aberrationen und Beugung. Da der Digital Lens Optimizer die Geschwindigkeit der Canon EOS-1D X Mark III in keiner Weise beeinträchtigt, kann er jetzt auch bei der Sport- und Wildtierfotografie mit Top-Geschwindigkeiten eingesetzt werden.

Verschiedene Dateiformate

Die Canon EOS-1D X Mark III bietet eine enorme Auswahl an Dateiformaten – du kannst immer das Format verwenden, das sich optimal für deine Aufgabenstellung eignet.

CR3 RAW-Dateien

Das CR3 RAW-Dateiformat findet nun auch Einzug in die EOS-1D Serie.

  • Die Aufnahme kann unkomprimiert erfolgen – mit einem höheren Dynamikumfang und 16.384 Abstufungen per Farbkanal wird die Bildqualität so nochmal verbessert. Eine ideale Lösung, wenn die Aufnahmen bei der Postproduktion stark bearbeitet werden müssen.
  • Es geht aber auch komprimiert, so dass die Dateigröße bis zu 40% reduziert und die Bildqualität kaum spürbar beeinträchtigt wird – direkt aus der Kamera.

CR3 RAW-Dateien werden von unserer Digital Photo Professional Software unterstützt, die kostenlos im Lieferumfang der Canon EOS-1D X Mark III enthalten ist sowie von Drittanbieter-Software von z.B. Adobe oder Apple.

JPEG und HEIF Dateien

Wenn man Dateien schnell übertragen muss, gibt es nichts besseres als das JPEG-Format – zumindest bis jetzt. Die Canon EOS-1D X Mark III ermöglicht nämlich auch die Aufnahme von HEIF-Dateien (High efficiency Image Format), die auf dem HVEC Video Codec basieren.

HEIF-Dateien bieten im Vergleich zu JPEG eine bessere Bildqualität bei nahezu gleicher Dateigröße. Dieses Format ermöglicht auch 10 Bit Farbe für einen höheren Dynamikumfang, so dass auch HDR PQ Bilder aufgenommen werden können.

Die Kompatibilität der HEIF-Dateien erweitert sich fortlaufend. Allerdings lässt sich dieses Dateiformat kameraintern auch in ein Standard JPEG umwandeln.

Extrem präzise Belichtungsmessung

Ein spezieller 400.000 Pixel RGB+IR Belichtungsmesssensor setzt einen völlig neuen Standard bezüglich der Belichtungspräzision. Die 400.000 Pixel sind dafür in 216 Messbereiche eingeteilt. Bei der Arbeit mit dem optischen Sucher der Kamera wird die Helligkeit in jeder Zone einzeln gemessen und die Belichtung entsprechend mit höchster Präzision ermittelt.

Dieser Messsensor „sieht“ genauso wie du – in Farbe. Er kann auch Gesichter und andere Objekte erkennen und hilft dem AF-System, sie scharf zu fokussieren, wenn sie sich im Bildausschnitt bewegen.

Canon EOS 1D X Mark III im Kücher Online Shop

Ob Sport, Wildlife oder Fotojournalismus – mit der EOS-1D X Mark III hältst du sogar bei wenig Licht flüchtige Augenblicke mit einer Bildqualität fest, die alle Erwartungen übertrifft. Die EOS-1D X Mark III passt sich mit Deep-learning AI an die jeweilige Aufnahmesituation an, und Reihenaufnahmen mit bis zu 16 B/s (mit dem optischen Sucher) bzw. 20 B/s (mit Live View) halten den entscheidenden Augenblick zuverlässig fest.

Weitere News

alle News ansehen
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×